Navigation

  • INOlox Rastersleeve: Durchbruch bei Opazität und Verbrauch von Weiß-Farbe bei SOMA erreicht
21.05.2020

INOlox Rastersleeve: Durchbruch bei Opazität und Verbrauch von Weiß-Farbe bei SOMA erreicht

Die jüngste Zusammenarbeit zwischen Marvaco, SOMA, Flint Group und INOMETA hat zu einem Durchbruch bei der Opazität weißer Farbe geführt, wobei Farbe eingespart und die Umweltauswirkungen des Verpackungsdrucks bei gleichzeitiger Steigerung der Druckeffizienz drastisch reduziert werden konnten.

Für Auflagen, bei denen der Verbrauch an weißer Farbe typischerweise die Hälfte des Gesamtfarbverbrauchs ausmacht, bietet dieses Ergebnis ein enormes Potenzial zur Erreichung der gesamten Ökoeffizienz.

Das von Marvaco und SOMA angeführte Projekt hat zu einer Opazität von über 60% bei rückseitig bedrucktem weißem BOPP geführt. Genutzt wurden neueste Technologien aller vier Partner, um die Reduzierung des Farbvolumens unter Beibehaltung der hohen Opazität zu ermöglichen.

Moreno Melegatti, Leiter des Technologiezentrums von SOMA, erklärt: »Nur wenige Drucker sind in der Lage, die gleiche Opazität im Flexodruck mit einem einzigen Weiß zu erreichen. Opazitäten wie diese erfordern in der Regel hohe Rastervolumina – und sogar den Druck von Weiß in zwei Durchgängen. Wir sind stolz darauf, dass das neue Trocknungssystem der SOMA Optima den Effekt der Farbblockierung minimiert und gleichzeitig diese extrem hohe Opazität erreicht«.

Mavarco Rasterwalze
Mavarco Rasterwalze

Kai Lankinen, Vorsitzender der Marvaco-Gruppe, sagte: »Dieses Niveau an Opazität zu erreichen, war während der letzten 20 Jahre mein Traum – neue Technologien haben es endlich möglich gemacht. Diese kooperativen Bemühungen haben zu beträchtlichen Farbeinsparungen geführt, während gleichzeitig die gleichen Opazitätsniveaus wie bei traditionellen Technologien beibehalten wurden. Unsere Arbeit umfasste mehrere Tests, und ich muss erwähnen, dass dies ohne die große Unterstützung von Flint Group und INOMETA nicht möglich gewesen wäre«.

Joelle Bédat, Business Development, und Thomas Strohe, Commercial Product Director von Flint Group, freuen sich über die hervorragenden Ergebnisse und stellen fest, wie die Kombination der neuesten Technologien innerhalb der Platten und Druckfarben von Flint Group sich gegenseitig ergänzt hat, um diese Herausforderung zu meistern. Das Ergebnis zeigt die Stärke der funktionsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen, um die Verpackungsdrucker in diesen herausfordernden Zeiten zu unterstützen.

Michael Reuter, Produktmanager für INOlox-Produkte bei INOMETA fügt abschließend hinzu, dass das ideale Entleerungsverhalten mit ca. 20% mehr Übertrag der Elongated Cell Kanal Gravur sowie die verbesserte Zellaufschmelzung durch die eingesetzte Superior AS Oberflächenbeschichtung erreicht werden konnte. »Zum Einsatz kam ein Rastersleeve, den wir mit unterschiedlichen Gravurbändern der Elongated Cell Gravur-Art bestückt haben«.

Weitere Informationen über INOflex INOlox Produkte

Weitere Informationen finden Sie auf der Website für INOflex Printing Produkte unter printing.inometa.de


> Produkte

> Über INOMETA

> Über AVANCO

 
close